>Tank immer gefüllt bei Tourstart.>Tourenführer bestimmt Tempo und führt die Gruppe an.< der Gruppe angepasste Reisegeschwindigkeit >>Langsamere Fahrer vorne / schnellere hinten.>Innerhalb der Gruppe wird nicht überholt. >Den Schlussfahrer bestimmen.>Der vordere Fahrer ist immer für den hinter im fahrenden verantwortlich.

>Bei Abzweigungen rechts oder links immer auf den nächstfolgenden Fahrer vor Abzweigung warten.

>Immer versetzt fahren, nicht hintereinander.

= Tourenführer fährt vorne links.
= Bessere Sicht nach vorne.
= Mehr Platz bei einem Bremsmanöver
= An Lichtsignal oder Stopp bleibt Gruppe zusammen

Fahren in grossen Gruppen, bei Pausen oder sonstigem halten gibt der bestimmte Schlussfahrer das Zeichen zur
Weiterfahrt an den Tourenführer weiter.

>Bei auseinander fallen der Gruppe, Spitze an gut übersichtlichem Ort anhalten. Versuchen den Kontakt mit jemandem der fehlenden aufzunehmen.

< bei Defekt, Stau oder Unfall >





Die Motorräder sollten bei Pausen in Fahrtrichtung
geordnet parkiert werden!!!!!!!



Überholmanöver

Der erste Fahrer fährt nach einem Überholmanöver
ganz nach rechts auf seiner Strassenseite, so hat der
nachfolgende links neben ihm noch genügend Platz.

Wenn der Überholende auf der linken Strassenseite bleibt,
hat er noch freie Sicht nach vorne.

Sobald er auf die rechte Fahrbahnseite wechselt, hat er keine freie Sicht mehr.
Denn wenn der/die Vordermann/Frau überholt, heisst das noch lange nicht,
dass auch die Anderen gefahrlos überholen können.

Jede( r ) muss selber die Verkehrssituation, sein/ihr fahrerisches Können und
die Leistungsfähigkeit seiner/ihrer Maschine richtig einzuschätzen wissen.

Schnellere Fahrer können nach Absprache mit dem Tourenführer
z.B. bei Passfahrten auch vorfahren und auf dem Pass warten.